Schlagwort-Archive: Smartphone

image_pdfimage_print

Smartphone Reparaturen

Defektes Display – schwacher Akku?

Fast jeder der ein Smartphone besitzt kennt das Problem – ein Sturz und die sogenannte „Spider-App“ [Spinnennetz-App] ist installiert.

Die Schäden sind meist günstig zu beheben

Eine ganze Weile war ich jetzt nebenher bei Reparando als City-Manager für Dresden tätig. Leider wurde der Service in Dresden aus Effizienzgründen eingestellt. Displayreparaturen, aber auch Akkuwechsel etc. biete ich dennoch weiter an und kann durch günstige Bezugsquellen beste Preise bieten.

Im Vor-Ort-Service direkt bei ihnen oder auch als Werkstattreparatur – in kurzer Zeit sieht ihr Telefon wieder aus wie neu. Sie können gern zuschauen, gerne kümmern wir uns auch nebenbei um die sonstigen „Wehwehchen“ ihrer Technik“.

Stellen sie einfach eine unverbindliche Anfrage und wir finden einen passenden Termin.

Selbstverständlich kann dieser Termin auch (ganz im Sinne der Efizienz) mit einem HiFi-Beratungstermin verknüpft werden 😉

 

Alte Handys der Umwelt spenden

Fast jeder hat alte Handy zu Hause, die nicht mehr genutzt werden. Diese können dem Umweltschutz zu Gute kommen und gespendet werden. Der Naturschutzbund NABU arbeitet seit 2006 mit der Telefónica Deutschland Group zusammen, welche für jedes alte Handy 1,60 € für das Projekt „Alte Handys für die Havel“ spendet.

Handies

Die Handys werden entweder aufgearbeitet, oder in einer zertifizierten Anlage eingeschmolzen und recycelt. Wenn sie ihr altes Handy spenden möchten, kümmere ich mich schon allein aus eigenem Interesse gerne für sie darum, dass die Handy abgegeben werden.

Gerne können sie dies auch selber tun, z. B. in jedem O2 Shop.

Bitte beachten sie jedoch, dass sie vorher sämtliche persönliche Daten löschen sollten. Gerne bin ich ihnen dabei behilflich.

Auch alte PCs und Festplatten können von Wert sein.

Seit März 2006 sind Verbraucher dazu verpflichtet Elektronik fachgerecht zu entsorgen.

Geben sie mir einfach Bescheid und wir sehen gemeinsam, was am sinnvollsten ist. Vielleicht lohnt sich sogar ein Weiterverkauf?

Gerne kümmere ich mich um eine ordentlich Formatierung ihrer Festplatte(n) und/oder dem Weiterverkauf ihrer Geräte.

Über die Seite Kontakt können sie mir einfach eine Email schreiben, oder ganz direkt anrufen.

 

Sichern sie ihre Kontakte

Wenn ein Telefon gestohlen wird, oder plötzlich kaputt geht ist das immer ärgerlich.

Doch noch ärgerlicher kann es sein wichtige Daten zu verlieren. Die Grundlage jedes Telefons sind sicher die Kontaktdaten. Wer ein Android-Smartphone nutzt hat sehr umfangreiche Möglichkeiten, die automatische Synchronisation seiner Daten zu steuern.

Sehr häufig erfahre ich von Kunden, Verwandten und Freunden, dass sie aus den oben genannten Gründen all ihre Kontakte verloren haben. Dabei ist eine automatische Synchronisation eigentlich ziemlich einfach. Bei jedem Android-Gerät kann man in den Einstellungen unter Konten alle verbundenen Dienste sehen.

Android-Einstellungen-Konten

Da jedes dieser Geräte für die Verwendung ein Google-Konto benötigt, ist ein automatisches Backup mit diesem Konto kostenlos und einfach verfügbar. Die Einrichtung ist in der Regel selbsterklärend – muss eben nur gemacht werden. Wenn sie Hilfe benötigen können sie mich gerne kontaktieren.

Sicherlich ist es sinnvoll weitere Daten, wie zum Beispiel die mit dem Handy gemachten Bilder zu synchronisieren. Viele Anbieter, wie Dropbox, oder Mega bieten einen kostenlosen Foto-Upload an. Unter folgendem Link finden sie eine Empfehlung und Weitere Informationen zu den Verschieden Cloud-Diensten.

Eine Möglichkeit alle Dateien zu sichern und auch Datensicherungen auf dem PC zu erstellen, werde ich hier in kürze vorstellen.

Um keinen Artikel mehr zu verpassen, abonnieren sie den Newsletter.

Schneller schreiben mit Swiftkey

Für eigentlich alle Mobiltelefone kann inzwischen eine alternative Tastatur verwendet werden. Dies kann eine ganze Menge Zeit beim Tippen sparen. An dieser Stelle möchte ich kurz die inzwischen kostenlose Software Swiftkey vorstellen.

https://swiftkey.com/de

Diese Tastatur ist für Android und iOS verfügbar und ist ziemlich schlau. Sie merkt sich häufig verwendete Wortkombinationen und korrigiert fast alles fehlerfrei und automatisch. Wer eine alternative Tastatur nutzen will, sollte jedoch (an jedem Gerät) bedenken, dass diese eine hohe Sicherheitslücke darstellt, da jeder Tastenanschlag und damit auch jedes Passwort „mitgelesen“ werden kann. Swiftkey nutze ich seit vielen Jahren.

Sehr praktisch ist auch die Wortvorhersage. Hierbei wird mir z. B., nachdem ich das Wort „liebe“ geschrieben habe das Wort „Grüße“, dann mein Vorname, mein Nachname und im Anschluss meine Telefonnummer vorgeschlagen.

Auf diese Weise lassen sich häufig genutzte Phrasen mit nur sehr wenigen Klicks schreiben – eine feine und Effiziente Weise zu tippen. Auch mit Smileys, sogenannten Emojis geht sie prima um 😉cropped-text1.jpg

 

Weitere Einstellungen

Das Layout der Tastatur lässt sich nahezu komplett individualisieren, Es lassen sich Farben und Eingabesprache änder, aber auch auswählen, welche Zeichen und Symbole dargestellt werden. Sogar Swype ist verfügbar. Hier tippt man nicht mehr die einzelnen Buchstaben an, sondern wischt über die Tastatur. Swiftkey setzt nun automatisch alle Buchstaben des erkannten Wortes hintereinander.

 

Erstellt man sich ein kostenloses Konto, kann Swiftkey sein „Wissen“ mit all ihren Geräten teilen. Weiter bietet die Software die Möglichkeit häufige Wortkombinationen aus anderen Apps zu übernehmen, um noch effizienter zu werden. Die letzten beiden Optionen habe ich persönlich jedoch deaktiviert.

Über die Jahre hat sich diese Tastatur als eine der effizientestens Apps für mich entwickelt.

https://itunes.apple.com/app/swiftkey-keyboard/id911813648?ls=1&mt=8&ct=website_footer-menuhttps://play.google.com/store/apps/details?id=com.touchtype.swiftkey&referrer=utm_source%3Dwebsite%26utm_medium%3Dsk%26utm_campaign%3Dfooter-menu

 

 

Verpassen sie keinen dieser Beiträge und abonnieren sie den Newsletter.

 

Top-10-Alltags-Apps

Hier möchte ich meine top 10 Smartphone-Apps vorstellen.

Diese Apps sind jeden Tag ein Hilfe und sollen objektiv als Empfehlung gelten.

  1. K-9-Mail – ein umfangreiches eMail-Progamm
  2. WhatsApp – der meist genutzte Nachrichtendienst als Alternative zur SMS
  3. Google Maps – einer der besten Navigationsdienste und Stadtpläne
  4. Öffi – die Suche nach öffentlichen Verkehrsmittel auf der ganzen Welt
  5. Evernote – online Notizbuch mit viel Umfang
  6. KLACK – prima Fernsehprogramm
  7. 8tracks – prima Internetmusik, sortiert nach ihrer individuellen Stimmung
  8. MEGA – ein Onlinespeicher mit viel Platz für Fotos und Dateien
  9. Facebook – die App zum bekannten Social-Media-Dienst
  10. RealCalc – einer der besten Taschenrechner für ihr Handy

Wenn sie Tipps zu weiteren Apps wünschen, schreiben sie mich einfach an. Gerne gehe ich individuell auf Wünsche ein.  Jeder hat schließlich andere Ansprüche und tägliche Gewohnheiten.

All ihre Dokumente mit der Cloud immer dabei

Wer kennt es nicht, man ist unterwegs, vielleicht bei Freunden, und braucht genau in diesem Moment eine Datei, ein Foto, eine Tabelle … die Urlaubsplanung.

Wer seine Dateien in der Cloud (= dt. Wolke) speichert kann überall auf der Welt darauf zugreifen und hat gleichzeitig eine Sicherheitskopie, also ein Backup. Doch sollte man immer abwegen, was man im Netz speichert. Es gibt verschiedene Anbieter, welche sich in puncto Verschlüsselung, Speicherplatz und Zugriffsmöglichkeit Unterscheiden.

Für fast alle gilt:

  • es gibt einen begrenzten Speicherplatz kostenlos – wer mehr will muss einen monatlichen Beitrag entrichten.
  • es gibt eine Software zur Synchronisation mit dem Mobiltelefon, verschieden PCs, oder Tablets
  • man kann per Mausklick Dateien, oder ganze Ordner mit freunden Teilen

Drei Anbieter möchte ich hier etwas genauer vorstellen.

Am bekanntesten ist wohl Dropbox

Hier bekommt man in der Dropbox Basisversion 2GB kostenlos (für ca. 500 Fotos) und für 10€/Montat 1TB (1.000GB) Speicherplatz. Die Dateien werden 256-Bit verschlüsselt und sicher per SSL übertragen. Sicherheit der Daten erlangt man natürlich nur mit einem „starken“ Passwort. Wer Freunde einlädt, oder etwa den mobilen Foto-Upload einrichtet – also die mit dem Handy gemachten Bilder automatisch hochlädt – kann zusätzlichen Speicher verdienen.

Etwas umfangreicher ist Box.com

Hier erhält man gleich 10 GB kostenlos. Auch hier werden die Dateien sicher übertragen und mit einem etwas hochwertigeren Zertifikat 256-bit verschlüsselt. Wer sich registriert hat, erhält mit diesem Video einen kleinen Einstieg. Einige Teile der Webseite sind nur in Englisch verfügbar, jedoch meist selbsterklärend.

Noch mehr Speicher bekommt man bei MEGA

Bei Mega.co.nz erhält man gleich 50 GB in der kostenlosen Variante. Die Daten werden hier schon vor der Übertragung auf dem Endgerät, dafür nur 128-bit verschlüsselt und erst beim herrunterladen, dem Download, wieder entschlüsselt. Auch Mega bietet den automatischen Foto-Upload.

Wahrscheinlich ist im Alltag ein mix verschiedener Anbieter von Vorteil. So kann man etwa seinen Schriftverkehr, oder die Urlaubsplanung bei Box.com positionieren und seine Fotosammlung bei Mega, da Fotos meist platzraubender sind und hier mehr Speicherplatz zur Verfügung steht.

Eine echte Alternative

Eine echte Alternative stellen die 1.000GB ( = 1TB), welche Microsoft für 5,50 € im Monat gemeinsam mit dem Office-Paket zur verfügung stellt. Einen Artikel über Microsoft Office 365 finden sie hier.

 

Ein starkes und sicheres Passwort

Ein sicheres Passwort ist vor allem bei der Übertragung sensibler Daten im Internet wichtig. Solch ein Passwort wird oft auch als „starkes“ Passwort betitelt. Dabei ist es vor Allem Hackern (=Angreifern) ein Leichtes, Passwörter zu knacken, welche real existieren und etwa im Duden stehen. Verwenden sie auch keine Namen! Mit einer einfachen Prozedur vergleichen Hacker automatisiert in Sekundenschnelle tausende Wörter und haben ihr Konto geknackt.

Ein starkes Passwort

  • ist mindestens 8 Zeichen lang
  • beinhaltet Ziffern, große und kleine Buchstaben und Sonderzeichen

Wie kann ich mir das dann aber noch merken?

Sie können sich Eselsbrücken bauen, wie etwa MnPibsueSuZ = „Mein neues Passwort ist besonders sicher und enthält Sonderzeichen und Ziffern“. Ersetzen sie Buchstaben mit Ziffern und Sonderzeichen, wie etwa MnP!bsu3SuZ, wobei die 1 zum ! wird und das e zur 3.

Verwenden sie Passwörter ruhig auch doppelt, aber bitte mit etwas System. So ist es sinnvoll ein besonders sicheres Passwort zu verwenden, wenn mann etwa seine Kreditkartendaten in einem Online-Shop hinterlegt, jedoch sollte man ein anderes Passwort zum Abruf der Emails verwenden. Somit sind im Falle, dass das Passwort des Online-Shops geknackt wird nicht über ihre Email auch gleich alle anderen gespeicherten Online-Zugänge gefärdet.

Wenn sie hier Unterstützung erhalten wollen, können sie mich gerne telefonisch, oder per Email kontaktieren.

Office für 65 €

Microsoft hat mit seinem Office 365 den Schritt gewagt ein Office nicht mehr wie gewohnt als pauschalen Paketpreis anzubieten, sondern als Abo. Klingt erst einmal nach Nachteilen durch laufende Kosten. Auf der offiziellen Micrsoft-Seite wird die Version für Privatanwender für 99 € angeboten, doch bei Mediamarkt, oder im Internet bekommt man das Paket schon für rund 65 €.

Der Clou – 1 TB online-Speicher ist hier bereits enthalten. Wärend man bei DropBox und Co. derzeit ca. 10 € / Monat dafür hinlegen muss, liegt man mit Microsofts Paket bei rund der Hälfte. Inklusive einer aktuellen Office-Version.

Wer also Interesse daran hat, seinen Cloud-Speicher zu erhöhen ist hiermit also nicht schlecht beraten!